Förderungen für Unternehmen Förderungen für Unternehmen

Förderungen für Unternehmen

WIBUG - Aus- u. Weiterbildung von UnternehmerInnen, Fach- und Führungskräften Ziel der Aktionsrichtlinie ist, die Wettbewerbsfähigkeit der burgenländischen Wirtschaft zu stärken und die Erreichung eines optimalen regionalen Wirtschaftswachstums zu fördern. Förderbar sind externe Bildungsmaßnahmen von UnternehmerInnen bzw. Fach- und Führungskräften, die in unmittelbarem Zusammenhang mit der derzeitigen Tätigkeit der oder des Auszubildenden im Unternehmen stehen. Die Bildungsmaßnahme muss überbetrieblich verwertbar sein. Einzelschulungen sowie Schulungen, gerichtet an nur ein Unternehmen, sind von einer Förderung ausgeschlossen. Achtung: Die Förderung muss vor Kursbeginn beantrag werden. Burgenland
Qualifizierungsförderung für Beschäftigte Das Arbeitsmarktservice (AMS) fördert mit dieser Beihilfe die Kosten für Weiterbildungen von gering qualifizierten und älteren Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern, um diese stärker in betriebliche Weiterbildungsaktivitäten einzubeziehen. Damit sollen die Beschäftigungsfähigkeit und Arbeitsplatzsicherheit, sowie Berufslaufbahn und Einkommenssituation dieser Personengruppe verbessert werden. Burgenland
Zwischen- und überbetriebliche Maßnahmen Förderbar sind Lehrberechtigte, deren Lehrlinge eine zwischen- oder überbetriebliche Ausbildungsmaßnahme absolviert haben, z.B. Lehrberufsorientierte Kurse, Kurse zur Verbesserung der Sozialkompetenz und Kurse zur Vorbereitung auf die Lehrabschlussprüfung Burgenland
Weiterbildung der AusbilderInnen Maßnahmen, die der Weiterbildung der AusbilderInnen im Umgang mit den Lehrlingen dienen, mit einer Mindestdauer von 8 Stunden: z.B. Pädagogik, Methodik, Didaktik oder Persönlichkeitsentwicklung. Burgenland
KMU Digital Das KMU DIGITAL Förderprogramm unterstützt die Aus- und Weiterbildung zur Stärkung digitaler Kompetenzen. Burgenland
Lehrbetriebsförderung - Lehre mit Matura ohne Lehrzeitverlängerung Bei Vorbereitungskursen zur Berufsreifeprüfung wird die kollektivvertragliche Bruttolehrlingsentschädigung im Ausmaß der Kurszeiten gefördert. Burgenland
Lehrbetriebsförderung - Lehre mit Matura mit Lehrzeitverlängerung  Burgenländische Betriebe, die ihren Lehrlingen Lehre mit Matura ermöglichen, erhalten eine Förderung von insgesamt 2.500 Euro. Eine Förderung durch das Land Burgenland kann nur erfolgen, wenn für Berufe mit einer Ausbildungsdauer von weniger als vier Jahren eine Lehrzeitverlängerung vereinbart wurde. Burgenland
Bildungsscheck der Wirtschaftskammer Niederösterreich Mit dem WK-Bildungsscheck im Wert von 100 Euro fördert die Wirtschaftskammer NÖ das Engagement der UnternehmerInnen finanziell. Der Bildungsscheck kann für alle Aus- und Weiterbildungsveranstaltungen der WIFIs in ganz Österreich eingelöst werden. Niederösterreich
Steirische Wirtschaftsförderungsgesellschaft mbH - SFG Zuschüsse können sich jene Unternehmen holen, die durch Innovationsmaßnahmen zur Stärkung der eigenen Wirtschaftskraft und des Wirtschaftsstandortes Steiermark beitragen. Steiermark
OÖ Bildungskonto  Ein-Personen-Unternehmerinnen und Ein-Personen-Unternehmer, Kleinunternehmerinnen und Kleinunternehmer mit maximal fünf (VZÄ – Vollzeitäquivalent) Beschäftigten. Oberösterreich
Kärntner Wirtschaftsförderungs Fonds Um die Wettbewerbsfähigkeit der Kärntner Wirtschaft und eine ausgewogene regionale Entwicklung zu verbessern, bedient sich der KWF unterschiedlicher monetärer Förderungsinstrumente. Kärnten
Salzburger Bildungsscheck Förderbar sind selbstständig Erwerbstätige mit in Summe max. 5 Beschäftigten/Lehrlingen. Salzburg
Bildungsgutschein der Sparte Handel Die burgenländischen Landesgremien der Sparte Handel unterstützen ihre Mitgliedsbetriebe bei Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen im WIFI Burgenland. Voraussetzung für den Erhalt eines Bildungsgutscheins ist die Vorlage eines Einzahlungsbeleges und einer Kursteilnahmebestätigung vom WIFI Burgenland bis zwei Monate nach Kursende in der Dienststelle der Sparte Handel. Die Unterlagen können auch digital übermittelt werden (handel@wkbgld.at). Die Teilnehmergebühren sind zunächst zur Gänze vom Mitgliedsbetrieb zu finanzieren, die Gutschrift erfolgt in Form einer Rücküberweisung nach Kursende. Pro Unternehmen und Kursjahr beträgt der mögliche Zuschuss 100 Euro. Die Mittel sind je Gremium mit einem Maximalkontingent beschränkt. Der Bildungsgutschein kann für die Weiterbildung von Unternehmern oder Mitarbeitern verwendet werden.