Fußpflege Befähigungsprüfung -  Intensivtraining Fußpflege Befähigungsprüfung -  Intensivtraining
Fußpflege Befähigungsprüfung - Intensivtraining

1 Kurstermin
17.11.2023 - 20.01.2024 Wochenendkurs
Präsenzkurs
WIFI Eisenstadt
Verfügbar
Teilzahlung: 2 x 819,00 EUR
Einmalzahlung: 1 560,00 EUR
Ansicht erweitern

Fr 14:00 - 21:15, Sa 09:00 - 17:00
Kursdauer: 96 Lehreinheiten
Stundenplan

Robert-Graf-Platz 1
7000 Eisenstadt

Kursnummer: 9217013

Fußpflege Befähigungsprüfung - Intensivtraining

Sie träumen von Ihrem eigenen Unternehmen und wollen alle Berufschancen nutzen? Dann lassen Sie sich professionell auf die Module 1, 2 und 3 der Befähigungsprüfung Fußpflege vorbereiten.

Mit der Befähigungsprüfung im Gewerbe Fußpflege schaffen Sie die besten Voraussetzungen, um die Füße Ihrer Kunden zu verwöhnen und zu pflegen. Erfahrene WIFI-Trainer aus dem Bereich Fußpflege vermitteln praxisgerecht das für die Befähigungsprüfung erforderliche Wissen. Es werden die einzelnen Wissensgebiete aus dem Diplomlehrgang Fußpflege wiederholt und ergänzt.


Schwerpunkte

  • Sicht- und Tastbefund, Hautbildbeurteilung
  • Medizinische Grundlagen
  • Fachkunde
  • Praktische Übungen
  • Hygiene, Geräte und Apparate


Hinweise

Die Kosten für diverse Materialien sind im Teilnehmerbeitrag enthalten!
 
Weitere Informationen erhalten Sie bei der Meisterprüfungsstelle der Wirtschaftskammer Burgenland, Robert Graf-Platz 1, 7000 Eisenstadt, Frau Ingrid Rosenitsch,, T: 05 90 90 7-5413.

Antrittsvoraussetzung für die Befähigungsprüfung ist die Vollendung des 18. Lebensjahres .
Je nach geplantem, beruflichen Werdegang benötigen Sie zusätzlich das Ausbilder- oder Unternehmertraining, welches ebenfalls im WIFI Burgenland angeboten wird.


Bildungskarenz (BIKA)

Das Unternehmertraining oder Ausbildertraining kann als Bildungskarenz-Maßnahme angerechnet werden, wenn
  • Kursbeginn und Prüfungstermin des Unternehmertrainings bzw. des Ausbildertrainings vor dem Start der Fußpflege Befähigungsausbildung liegen
    oder
  • Kursbeginn des Unternehmertrainings bzw. des Ausbildertrainings direkt nach der Fußpflege Befähigungsausbildung ist.
Mindestanforderungen einer Bildungskarenz:
  • Die Ausbildungen müssen gemeinsam die Mindestdauer von zwei Monaten erreichen.
  • Zwischen den Ausbildungen dürfen nicht mehr als zwei Wochen liegen.
Buchen Sie daher die Fußpflege Befähigungsausbildung mit dem Unternehmertraining bzw. dem Ausbildertraining in einem entsprechenden Paket. Buchungsinfos dazu erhalten Sie bei Angelika Harton.

Weitere Infos:

Ausgebildete Fußpfleger, die an einer fundierten Vorbereitung auf die Befähigungsprüfung interessiert sind.

Abgeschlossene Fußpflegeausbildung: Lehrabschlussprüfung oder Teilnahme am Diplomlehrgang Fußpflege.