Fußpflege - Ausbildung Fußpflege - Ausbildung
Fußpflege - Ausbildung

Die Füße sind das Fundament des Lebens. Die Fußpflege, auch Pediküre genannt, ist Teil der aktiven Gesundheitsvorsorge und steigert zudem das Wohlbefinden. Frühzeitige Pflege verhindert krankhafte Veränderungen und schützt vor Erkrankungen. Fußpflege ist für Menschen jeden Alters empfehlenswert.

Anrufen

Fußpflege - Ausbildung

Die Füße sind das Fundament des Lebens. Die Fußpflege, auch Pediküre genannt, ist Teil der aktiven Gesundheitsvorsorge und steigert zudem das Wohlbefinden. Frühzeitige Pflege verhindert krankhafte Veränderungen und schützt vor Erkrankungen. Fußpflege ist für Menschen jeden Alters empfehlenswert.

In diesem Lehrgang erfahren Sie viel Wissenswertes über die theoretischen und praktischen Grundlagen der Fußpflege, und schaffen sich damit die optimale Voraussetzung, um in diesem Bereich tätig zu werden. Die vielfältige Ausbildung und die zahlreichen Praxisstunden machen Sie sicher im Umgang mit Kunden!

In 14 Monaten erwerben Sie die erforderlichen Kenntnisse und Fertigkeiten eines staatlich anerkannten Facharbeiters. Denn mit einem positivem Abschluss der Ausbildung können Sie auch eine ausnahmsweise Zulassung (Antrittsvoraussetzung: Mindestalter 18 Jahre) zur Lehrabschlussprüfung im Lehrberuf Fußpfleger erlangen.

Sie lernen die wichtigsten Prinzipien von Anatomie, Dermatologie bis hin zur praktischen Fußpflege kennen.
 

Theorie

  • Anatomie
  • Physiologie
  • Dermatologie
  • Histologie
  • Fußdeformationen
  • Nagelveränderungen
  • Physik
  • Apparate- und Instrumentenkunde
  • Kommunikation/Rhetorik
  • Unfallverhütung
  • Erste Hilfe
  • Arbeitshygiene
 

Praxis

  • Fuß-, Haut- und Nagelbeurteilung
  • Entfernen von Hornhaut
  • Behandlungen bei normalem Nagel und bei Holz-, Mykose- und eingewachsenem Nagel (ausgenommen Heilbehandlungen)
  • Anlegen von Druckschutzverbänden, Salbenverbänden, Kompressen, Stützstrümpfen und Druckschutzpflastern (mit Ausnahme von Maßnahmen zu medizinischen Zwecken)
  • Grundkenntnisse über die Anfertigung einer Orthese und einer Spange
  • Hand- und Nagelpflege (Maniküre)
  • Hand-, Bein- und Fußmassage
 
Werkzeug und div. Materialien für private Übungszwecke sind selbstständig mitzubringen bzw. können bei der Kursleitung erworben werden.

Hinweis

Der Lehrgang wird mit einer schriftlichen und mündlichen/praktischen Prüfung abgeschlossen. Bei positivem Abschluss erhalten Sie ein WIFI-Diplom. Die Prüfungsgebühr ist im Teilnehmerbeitrag enthalten. Nach positivem Abschluss der Ausbildung besteht die Möglichkeit, die ausnahmsweise Zulassung (Antrittsvoraussetzung: Mindestalter 18 Jahre) zur Lehrabschlussprüfung im Lehrberuf Fußpfleger zu erlangen.

Bei der Infoveranstaltung erhalten Sie ausführliche Informationen über Inhalt, Organisation, Kursablauf und Fördermöglichkeiten. Sie haben die Möglichkeit, offene Fragen mit der Lehrgangsleitung sowie Ihrem persönlichen WIFI-Betreuer zu klären.
Die Teilnahme an der Infoveranstaltung ist kostenlos. Um Anmeldung unter T: 05 90 90 7-5000 oder info@bgld.wifi.at wird gebeten.

Sie träumen von Ihrem eigenen Unternehmen und wollen alle Berufschancen nutzen? Dann lassen Sie sich professionell auf die Module 1, 2 und 3 der Befähigungsprüfung Fußpflege vorbereiten.

Mit der Befähigungsprüfung im Gewerbe Fußpflege schaffen Sie die besten Voraussetzungen, um die Füße Ihrer Kunden zu verwöhnen und zu pflegen. Erfahrene WIFI-Trainer aus dem Bereich Fußpflege vermitteln praxisgerecht das für die Befähigungsprüfung erforderliche Wissen. Es werden die einzelnen Wissensgebiete aus dem Diplomlehrgang Fußpflege wiederholt und ergänzt.

Schwerpunkte

  • Sicht- und Tastbefund, Hautbildbeurteilung
  • Medizinische Grundlagen
  • Fachkunde
  • Praktische Übungen
  • Hygiene, Geräte und Apparate

Hinweise

Die Kosten für Werkzeug und diverse Materialien sind im Teilnehmerbeitrag nicht enthalten!
 
Weitere Informationen erhalten Sie bei der Meisterprüfungsstelle der Wirtschaftskammer Burgenland, Robert Graf-Platz 1, 7000 Eisenstadt, Frau Ingrid Rosenitsch,, T: 05 90 90 7-5413.

Antrittsvoraussetzung für die Befähigungsprüfung ist die Vollendung des 18. Lebensjahres .
Je nach geplantem, beruflichen Werdegang benötigen Sie zusätzlich das Ausbilder- oder Unternehmertraining, welches ebenfalls im WIFI Burgenland angeboten wird.

Letzte Änderung: 13.02.2020