Berufsmatura: Lehre mit Reifeprüfung Berufsmatura: Lehre mit Reifeprüfung
Berufsmatura: Lehre mit Reifeprüfung

Berufserfahrung, ein eigener Gehalt und Matura in einer Ausbildung? Ja! Mit dem geförderten Projekt 'Berufsmatura: Lehre mit Reifeprüfung'

Anrufen
2 Module
05.02.2021 - 19.11.2021 Tageskurs
WIFI Eisenstadt
Verfügbar
siehe Veranstaltung
Ansicht erweitern

Fr 8.00-16.30
Kursdauer: 240 Stunden
Stundenplan

Robert-Graf-Platz 1
7000 Eisenstadt

Kursnummer: 16000040
1 Infomodul
09.06.2021 Abendkurs
WIFI Eisenstadt
Verfügbar
kostenlos
Ansicht erweitern

Mi 16.00-17.00
Kursdauer: 1 Stunden
Stundenplan

Robert-Graf-Platz 1
7000 Eisenstadt

Kursnummer: 76011010

Berufsmatura: Lehre mit Reifeprüfung

Das geförderte Projekt „Lehre mit Matura“ bietet Lehrlingen die Möglichkeit, neben dem Erlernen eines Lehrberufs die Matura abzulegen. Dies eröffnet dem Teilnehmer neue Karrierechancen und berechtigt zum Besuch von Universitäten und Fachhochschulen. Vertiefende Sprachkenntnisse und die Erweiterung des Allgemeinwissens verschaffen sowohl dem Lehrling als auch dem Unternehmen zusätzliche Vorteile.
Berufsmatura: Lehre mit Reifeprüfung wendet sich an leistungsstarke Jugendliche, die eine hohe Motivation mitbringen.

Die Berufsmatura: Lehre mit Reifeprüfung wird in zwei Varianten angeboten:

  • Tagesform - auch Freitagsvariante
  • Abendform

Betreffend beider Varianten, werden alle Gebühren und Kosten für den Maturalehrgang übernommen, wenn der Wohnsitz im Burgenland ist, d. h. für den Lehrling fallen keine Kosten an.
 

Wir beraten Sie gerne!

Alle Informationen – hinsichtlich der Inhalte, des Kursablaufes, der Organisation sowie der Fördermöglichkeiten – erhalten Sie bei einem persönlichen Gespräch im WIFI oder bei der kostenlosen Infoveranstaltung.
 

HINWEIS

Sollte die Infoveranstaltung aufgrund der aktuellen Corona-Krise nicht vor Ort stattfinden können, werden wir diese ONLINE durchführen. Bitte geben Sie uns daher bei der Anmeldung Ihre E-Mail-Adresse bekannt.

1. MATURAVORBEREITUNG - TAGESFORM

Die Freitagsvariante: Die Jugendlichen verbringen ihre Ausbildungszeit von Montag bis Donnerstag im Unternehmen - am Freitag besuchen die Kursteilnehmer von 08.00 bis 17.00 Uhr die Vorbereitungslehrgänge im WIFI mit den Kursen zu den Prüfungsgegenständen Englisch, Deutsch, Mathematik und dem Fachbereich Informationsmanagement und Medientechnik.

Auch werden Lernforen und Einzelcoachings zur Unterstützung der Schüler angeboten. Lehrlinge und Trainer können für den zusätzlichen Wissenstransfer die WIFI-Lernplattform nutzen. Erste Schritte zur Berufsmatura: Anmeldung zum Aufnahmegespräch, gefolgt von der Eingangsphase. 

Insgesamt gilt es, 900 Lehreinheiten in vier Jahren beziehungsweise ca. 30 Schultage pro Jahr zu absolvieren. Dadurch kann sich die Lehrzeit je nach Lehrberuf um bis zu sechs Monate verlängern. Die Teilnahme am gesamten Ausbildungslehrgang ist verpflichtend (100 % Anwesenheit, Abwesenheit nur in Ausnahmefällen mit entsprechender Bestätigung).
 

FOLGENDE UNTERLAGEN SIND MITZUBRINGEN:

  • Abschlusszeugnis von HS, NMS, Gymnasium
  • Zeugnis der zuletzt besuchten Schule
  • Berufsschulzeugnis
  • Zustimmung des Lehrbetriebes (Absichtserklärung)
Da nur 25 Plätze vergeben werden können, wird mit den Ergebnissen des Aufnahmegesprächs und der Eingangsphase eine Reihung erstellt. Die 25 Besten sind dabei.

 

2. MATURAVORBEREITUNG - ABENDFORM

Unterstützt der Lehrbetrieb die erweiterte Ausbildung nicht oder es erfolgt keine Aufnahme bei der Lehre mit Matura – Tagesform/Freitagsvariante, können die verpflichtenden Gegenstände Englisch, Deutsch, Mathematik, der Fachbereich auch abends absolviert werden. Hier erfolgt der Unterricht geblockt nach Gegenständen. Empfohlen wird, an maximal einem Gegenstand pro Jahr teilzunehmen. Der unterstützende Gegenstand Lernforum erstreckt sich über die gesamte Laufzeit dieser Bildungsmaßnahme.

Pro Gegenstand ist mit einem Zeitaufwand von einem Abend pro Woche, einem zusätzlichen Abend im Monat sowie einzelnen Samstagen zu rechnen. Die Kurse finden wochentags in der Zeit von 18.00 bis 21.30 Uhr sowie samstags ab 08.00 Uhr statt. Über die Kursteilnahme hinaus fallen noch Lern- und Übungszeiten an.

Ein Einverständnis des Betriebes ist bei dieser Form nicht notwendig. Es gelten die Teilnahmevoraussetzungen für die Berufsreifeprüfung – um Zulassung ist bei einer Prüfschule anzusuchen.

  • Positiv absolviertes Aufnahmegespräch
  • Gültiger Lehrvertrag (möglichst 1. Lehrjahr)
  • 100 % Anwesenheit in der Eingangsphase (nur Tagesform/Freitagsvariante)
  • Positive Diagnosechecks in Mathematik, Deutsch und Englisch nach der Eingangsphase (nur Tagesform/Freitagsvariante)
  • Eine Lehrzeit, die lange genug ist, um eine positive Prüfung vor der LAP zu gewährleisten (eventuell Lehrzeitverlängerung - nur Tagesform/Freitagsvariante)

Letzte Änderung: 02.10.2020