Grundschulung § 57 a - Wiederkehrende  Begutachtung Grundschulung § 57 a - Wiederkehrende  Begutachtung
Grundschulung § 57 a - Wiederkehrende Begutachtung

Diese Grundschulung im Umfang von 36 Stunden müssen alle Personen nachweisen, die bei der Landesregierung einen Antrag auf Ermächtigung (als geeignete Person) zur Durchführung von §57a-Überprüfungen für Fahrzeuge bis 3,5 t stellen.

Anrufen
3 Kurstermine
25.11.2019 - 28.11.2019 Tageskurs
WIFI Eisenstadt
Verfügbar
570,00 EUR
Ansicht erweitern

Mo 8.00-12.30, Mo 13.10-16.45, Di-Do 8.00-16.45
Kursdauer: 36 Stunden
Stundenplan

Robert-Graf-Platz 1
7000 Eisenstadt

Kursnummer: 5555079

Mo-Do 8.00-16.45
Kursdauer: 36 Stunden
Stundenplan

Robert-Graf-Platz 1
7000 Eisenstadt

Kursnummer: 5555029

Mo 8.00-12.30, Mo 13.10-16.45, Di-Do 8.00-16.45
Kursdauer: 36 Stunden
Stundenplan

Raimundgasse 36
7400 Oberwart

Kursnummer: 5555049
09.09.2019 - 12.09.2019 Tageskurs
WIFI Eisenstadt
570,00 EUR

Mo-Do 8.00-16.45 Uhr
Kursdauer: 36 Stunden
Stundenplan

Robert-Graf-Platz 1
7000 Eisenstadt

Kursnummer: 5555019

Mo -Do 8.00-16.45 Uhr
Kursdauer: 36 Stunden
Stundenplan

Raimundgasse 36
7400 Oberwart

Kursnummer: 5555039

Grundschulung § 57 a - Wiederkehrende Begutachtung

Diese Grundschulung im Umfang von 36 Stunden ist eine Voraussetzung, um bei der Landesregierung einen Antrag auf Ermächtigung (als geeignete Person) zur Durchführung von § 57a-Überprüfungen stellen zu können.

Dem Teilnehmer wird die aktuelle Version des Mängelkataloges erläutert. Über die rechtliche und technische Situation wird vollständig informiert.
Sein Fachwissen und Verantwortungsbewusstsein versetzen den Absolventen dieses Kurses in die Lage, fehlerfreie Begutachtungen von Fahrzeugen durchzuführen sowie den Prüfbogen und die Plakette auszustellen. Diese Tätigkeit kann der Schulungsteilnehmer mit Hilfe des EBV - Programmes auch am PC ausführen.

Folgende Unterlagen sind bei der Anmeldung vorzulegen bzw. abzugeben:

  • Reisepass
  • Mängelkatalog (wenn möglich)
  • Praxisnachweis
  • Kopie Lehrabschlusszeugnis
  • Bescheid Landesregierung (§ 57a-Prüfstelle)

Hinweise

Die Kursgebühr beinhaltet die offiziellen Schulungsunterlagen des BM für Verkehr.
Anmeldung bitte mit Privatadresse, da diese Daten erforderlich sind, um den § 57a-Ausweis (Bildungspass)  ausstellen zu können. Die Lehrgangsdauer sowie die Kursinhalte sind gesetzlich festgelegt.

Personen mit einer Lehrabschlussprüfung als KFZ-Techniker mit zweijähriger Praxis und einem Praxisnachweis über die Tätigkeit in einem zur wiederkehrenden Begutachtung ermächtigten Unternehmen, Personen mit einem Meisterprüfungszeugnis als KFZ-Techniker, mit HTL-Abschluss in Maschinenbau oder abgeschlossenem Diplomstudium an einer Technischen Universität.

Letzte Änderung: 23.01.2019