Elektrotechnische  Sicherheitsvorschriften Elektrotechnische  Sicherheitsvorschriften
Elektrotechnische Sicherheitsvorschriften

Für Absolventen der Werkmeisterschule, HTL oder (Fach-) Hochschule, die den Zugang zum Gewerbe der Elektrotechnik anstreben. Ausbildungsinhalte und -dauer gemäß Elektrotechnikzugangs-Verordnung gesetzlich vorgeschrieben.

Anrufen
1 Kurstermin
17.02.2020 - 21.02.2020 Tageskurs
WIFI Eisenstadt
Verfügbar
710,00 EUR
Ansicht erweitern

Mo-Fr 8.00-16.00
Kursdauer: 40 Stunden
Stundenplan

Robert-Graf-Platz 1
7000 Eisenstadt

Kursnummer: 4165019

Elektrotechnische Sicherheitsvorschriften

Im Mittelpunkt dieses Kurses steht das Erarbeiten von umfassenden Kenntnissen im Bereich der elektrotechnischen Sicherheitsvorschriften.

Schwerpunkte

  • Rechtliche Grundlagen (Elektrotechnikgesetz 1992, Elektrotechnikverordnung, Nullungsverordnung, Elektroschutzverordnung)
  • Schutz vor elektrischem Schlag
  • Schutzmaßnahmen
  • Praktische Messübungen und Neuerungen im Bereich des Prüfwesens von Schutzmaßnahmen
  • Kennzeichnung, Bemessung und Verlegung von Leitungen und Kabeln
  • Anlagen besonderer Art
  • Blitzschutzanlagen
  • Praktische Messübungen: Erdungsmessungen
  • Bestimmung des spezifischen Erdungswiderstandes, Schleifenwiderstandsmessungen,  Prüfung der FI-Schutzschaltung und des Potenzialausgleiches, Isolationswiderstandsmessung

Hinweise

Dieser Kurs gilt als Zugangsvoraussetzung für das reglementierte Gewerbe der Elektrotechniker laut BGBl. II Nr.41/2003.
Der Lehrgang wird mit einer schriftlichen und mündlichen Prüfung abgeschlossen.

Der Prüfungstermin wird bei Kursbeginn festgelegt.

Absolventen der Werkmeisterschule Elektrotechnik, Absolventen von HTL und inländischen Universitäten oder Fachhochschulen der Fachrichtung Elektrotechnik, Elektrotechniker, Betriebselektriker, Fachkräfte aus dem Bereich der Elektrotechnik.

Letzte Änderung: 02.05.2018