Lehrgang Sicherheitsvertrauensperson Lehrgang Sicherheitsvertrauensperson
Lehrgang Sicherheitsvertrauensperson

Absolvieren Sie die Ausbildung zur Sicherheitsvertrauensperson und werden Sie zum Spezialisten in Sachen Sicherheitstechnik!

Anrufen
5 Kurstermine
20.01.2020 - 22.01.2020 Tageskurs
WIFI Eisenstadt
Verfügbar
290,00 EUR
Ansicht erweitern

Mo -Mi 8.00-16.00
Kursdauer: 24 Stunden
Stundenplan

Robert-Graf-Platz 1
7000 Eisenstadt

Kursnummer: 3502029

Mo 8.00-11.30, Mo 12.30-16.00, Di, Mi 8.00-16.00
Kursdauer: 24 Stunden
Stundenplan

Obere Hauptstraße 24
7100 Neusiedl am See

Kursnummer: 3502069

Mo-Mi 8.00-16.00
Kursdauer: 24 Stunden
Stundenplan

Robert-Graf-Platz 1
7000 Eisenstadt

Kursnummer: 3502039

Mo 8.00-11.30, Mo 12.30-16.00, Di, Mi 8.00-16.00
Kursdauer: 24 Stunden
Stundenplan

Raimundgasse 36
7400 Oberwart

Kursnummer: 3502059

Mo, Di 8.00-16.00, Mi 8.00-11.30, Mi 12.30-16.00
Kursdauer: 24 Stunden
Stundenplan

Obere Hauptstraße 24
7100 Neusiedl am See

Kursnummer: 3502079
07.10.2019 - 09.10.2019 Tageskurs
WIFI Eisenstadt
Durchführungsgarantie
290,00 EUR

Mo-Mi 8.00-16.00
Kursdauer: 24 Stunden
Stundenplan

Robert-Graf-Platz 1
7000 Eisenstadt

Kursnummer: 3502019

Mo, Di, Mi 8.00-16.00
Kursdauer: 24 Stunden
Stundenplan

Raimundgasse 36
7400 Oberwart

Kursnummer: 3502049

Lehrgang Sicherheitsvertrauensperson

Im Rahmen dieses Lehrgangs erfolgt die Ausbildung zur Sicherheitsvertrauensperson (SVP) gemäß der SVP-Verordnung, BGBI. Nr. 172/1996. Sie eignen sich in diesem Seminar das notwendige Wissen für die praktische Tätigkeit als SVP an und lernen die Grundbegriffe der Sicherheitstechnik kennen.

Es werden folgende Schwerpunkte behandelt

  • Unterstützung des Arbeitgebers bei der betrieblichen Unfallverhütung
  • Arbeitnehmerschutz
  • Grundlagen zu Arbeitsstätten
  • Arbeitsrecht
  • Evaluierung
  • Arbeitsstoffe
  • Brandschutz
  • Maschinenschutz
  • Ergonomie
  • Gebäudesicherheit und Arbeitshygiene

Hinweis

Sicherheitsvertrauenspersonen sind im Betrieb erforderlich, wenn regelmäßig mehr als zehn Arbeitnehmer beschäftigt sind.
Folgende Personen können nicht als Sicherheitsvertrauenspersonen bestellt werden: Arbeitgeber, Geschäftsführer, Vorstandsmitglieder bzw. gemäß § 23 Arbeitsinspektionsgesetz rechtswirksam bestellte verantwortliche Beauftragte.

Mitarbeiter in Betrieben mit elf oder mehr Arbeitnehmern, die dem Arbeitsinspektorat als Sicherheitsvertrauenspersonen gemeldet werden.

 

Letzte Änderung: 02.05.2018