Bilanzbuchhalter-Prüfung -  Vorbereitungslehrgang Bilanzbuchhalter-Prüfung -  Vorbereitungslehrgang
Bilanzbuchhalter-Prüfung - Vorbereitungslehrgang

Ihr Schritt zur Führungskraft!

Bilanzbuchhalter-Prüfung - Vorbereitungslehrgang

Bilanzbuchhalter haben hervorragende Berufschancen. Denn schließlich können sie alle betrieblichen Vorgänge in der Buchhaltung verarbeiten - von der einfachen Buchung bis zur Bilanz. Die WIFI-Bilanzbuchhalter-Prüfung ist eine wertvolle berufliche Qualifikation und bildet somit die Grundlage für eine Führungsfunktion im Rechnungswesen. Im Rahmen dieses Vorbereitungslehrganges stärken Sie sehr praxisnahe Ihre Kompetenzen zu folgenden Gegenständen:

  • Bilanzierung (120 LE)
  • Kostenrechnung (40 LE)
  • Bürgerliches Recht/Unternehmensrecht (20 LE)
  • Steuerrecht (64 LE): Körperschaftsteuer - Einkommensteuer - Nebengesetze - Bundesabgabenordnung - Umsatzsteuer
  • Kapitalverkehr (12 LE)


Unterrichtsform:

Live-Online-Kurs: Die Inhalte werden Ihnen nach modernsten didaktischen Methoden ausschließlich im Rahmen von Live-Online-Einheiten (‚Live Sessions‘) vermittelt. Sie benötigen daher auch ein Endgerät (PC, Laptop etc.) sowie eine Internetverbindung.


Abschluss:

Die Prüfung besteht aus schriftlichen Klausuren sowie mündlichen Leistungsfeststellungen. Die positiv abgelegte WIFI-Bilanzbuchhalter-Prüfung stellt die Voraussetzung dar, um zum akademischen Lehrgang MSc Bilanzbuchhaltung zugelassen zu werden. Es gilt die allgemeine WIFI-Prüfungsordnung inklusive der Durchführungsbestimmungen für die WIFI-Buchhalter- und WIFI-Bilanzbuchhalter-Prüfung.


Zielgruppe:

Dieser Lehrgang richtet sich an Personen, die die WIFI-Buchhalter-Prüfung erfolgreich abgelegt haben und eine entsprechende mehrjährige Praxis im Rechnungswesen nachweisen können.


Hinweise:

Die Prüfungsgebühr in der Höhe von € 375,00 ist im Teilnehmerbeitrag nicht inkludiert!
Bitte beachten Sie, dass beim WIFI-Bilanzbuchhalter-Lehrgang die Kompetenzen aus den Kursen Buchhaltung 1 und Buchhaltung 2 sowie das Wissen aus der Ausbildung Buchhalter-Prüfung - Vorbereitungslehrgang vorausgesetzt und nicht wiederholt werden (siehe Kompetenzrahmen). Wenn Sie sich nicht sicher sind, mit welchem Kurs Sie starten sollen, absolvieren Sie unseren Online-Selbsttest.
 

Voraussetzungen:

Die abgelegte WIFI-Buchhalter-Prüfung ist in jedem Fall Bedingung für das Antreten zur WIFI-Bilanzbuchhalter-Prüfung.

Darüber hinaus sind folgende Voraussetzungen zu erfüllen:

  • Voraussetzung für die Zulassung zur WIFI-Bilanzbuchhalter-Prüfung ist eine dreijährige Tätigkeit im Rechnungswesen. Lehr- und Praktikantenzeiten werden als Praxis nicht anerkannt.
  • Absolventen einer Handelsakademie haben für die WIFI-Bilanzbuchhalter-Prüfung eine mindestens zweijährige Tätigkeit im Rechnungswesen nachzuweisen. Absolventen einer HLW mit Rechnungswesen-Noten im Matura-Zeugnis werden HAK-Absolventen gleichgesetzt.
  • Absolventen einer einschlägigen Hochschule (Abschluss Bakkalaureat) können zur WIFI-Bilanzbuchhalter-Prüfung bei Nachweis einer einjährigen Tätigkeit im Rechnungswesen antreten.
  • Der Anmeldung zur Prüfung ist der Nachweis der geforderten Voraussetzungen anzufügen. Bei Prüfungsantritt sind außerdem die Identität sowie die Einzahlung des Prüfungsbeitrags nachzuweisen.
  • Bei Nichtbestehen der Prüfung muss bis zum erneuten Prüfungsantritt eine Frist von mindestens zwei Monaten verstrichen sein.
  • In begründeten Fällen kann ohne den erforderlichen Praxisnachweis nach bestandener Prüfung ein Anwartschaftszeugnis ausgestellt werden.


Endgültig entscheidet das Wirtschaftsförderungsinstitut Burgenland über die Zulassung zur Teilnahme am Lehrgang.

Das zutreffende Dokument ist im Buchungsprozess an folgender Stelle als "txt", "word" oder "pdf"-File hochzuladen und darf die Dateigröße von max. 10MB nicht überschreiten.

Siehe angeführtes Beispielbild:

Die abgelegte WIFI-Buchhalter-Prüfung ist in jedem Fall Bedingung für das Antreten zur WIFI-Bilanzbuchhalter-Prüfung.

Und zusätzlich:

  • Voraussetzung für die Zulassung zur WIFI-Bilanzbuchhalter-Prüfung ist eine dreijährige Tätigkeit im Rechnungswesen. Lehr- und Praktikantenzeiten werden als Praxis nicht anerkannt.
  • Absolventen einer Handelsakademie haben für die WIFI-Bilanzbuchhalter-Prüfung eine mindestens zweijährige Tätigkeit im Rechnungswesen nachzuweisen. Absolventen einer HLW mit Rechnungswesen-Noten im Matura-Zeugnis werden HAK-Absolventen gleichgesetzt.
  • Absolventen einer einschlägigen Hochschule (Abschluss Bakkalaureat) können zur WIFI-Bilanzbuchhalter-Prüfung bei Nachweis einer einjährigen Tätigkeit im Rechnungswesen antreten.
  • Der Anmeldung zur Prüfung ist der Nachweis der geforderten Voraussetzungen anzufügen. Bei Prüfungsantritt sind außerdem die Identität sowie die Einzahlung des Prüfungsbeitrages nachzuweisen.
  • Bei Nichtbestehen der Prüfung muss bis zum erneuten Prüfungsantritt eine Frist von mindestens zwei Monaten verstrichen sein.
  • In begründeten Fällen kann ohne den erforderlichen Praxisnachweis nach bestandener Prüfung ein Anwartschaftszeugnis ausgestellt werden.
Das zutreffende Dokument ist im Buchungsprozess an folgender Stelle als "txt", "word" oder "pdf"-File hochzuladen und darf die Dateigröße von max. 10MB nicht überschreiten.

Siehe angeführtes Beispielbild:

Letzte Änderung: 09.07.2021