https://www.bgld.wifi.at/80062x

Sie wollten sich schon immer besser mit den aktuellen Incoterms und den Waren- und Dienstleistungsverkehr im Import/Export auskennen? Dann sind Sie hier genau richtig!

Profitieren Sie bei Buchung beider Termine durch eine Person vom vergünstigten Kombi-Preis in der Höhe von €390!
Das Anmeldeformular dafür finden Sie hier. Senden Sie das ausgefüllte Formular an info@bgld.wifi.at
Bei Buchung über den eShop, wird die Ermäßigung automatisch nach dem Buchungsabschluss abgezogen und Sie erhalten eine neue Anmeldebestätigung mit den verminderten Preis. 

Incoterms (International Commercial Terms) sind internationale Handelsklauseln, die eine klar definierte Kosten- und Risikoaufteilung beim Transport von Gütern zwischen Verkäufer und Käufer garantieren. Sie regeln aber auch die Verantwortlilchkeiten für die Beistellung von Dokumenten und die Übernahme unterstützender Tätigkeiten durch den Exporteur bzw. Importeur (Ausfuhrabfertigung, Einfuhrverzollung, etc.). 

Die Wahl der richtigen Incoterms ist daher ein wesentlicher Aspekt für die Vertragsgestaltung in der Auftragsabwicklung, sowie im Vertrieb und im Einkauf Ihres Unternehmens.
 

Schwerpunkte:

  • Incoterms® 2020 als Teil internationaler Verträge
  • Die wichtigsten und problematischsten Vertragsklauseln
  • Detaillierte Erläuterung der einzelnen Incoterms® 2020
  • Warum EXW für internationale Transporte meist ungeeignet ist
  • Sinn und Unsinn der Seeklauseln FOB, CRF und CIF
  • DPU erstetzt DAT
  • Neue Versicherungsbestimmung bei CIP
  • Vorsicht bei Beladung - Ladungssicherung - Entladung
 

Vortragender:

Mag. Paulus Krumpel (stv. Geschäftsführer ICC Austria)

Im Rahmen der Vortragsreihe "Import/Export - Neuerungen 2020" bieten wir Ihnen ein Tagesseminar, welches sich der umsatzsteuerrechtlichen Betrachtung von Waren- und Dienstleistungsverkehr mit Drittländer und EU-Mitgliedstaaten (inkl. Änderungen 2020) widmet.
 

Schwerpunkte:

  • Wo sind Warenlieferungen in und aus Drittstaaten (bzw. Mitgliedsstaaten) steuerbar?
  • Unter welchen Voraussetzungen sind Lieferungen umsatzsteuerfrei?
  • Welche Nachweis- und Meldepflichten sind zu erfüllen und welche Änderungen gibt es ab 1.1.2020?
  • Wie sind Reihengeschäfte ab 1.1.2020 zu beurteilen?
  • Wie sieht die neue Konsignationslagerregelung ab 1.1.2020 aus?
  • Wann liegt ein Dreiecksgeschäft vor? Was ist zu beachten, um Umsatzsteuerrisiken zu vermeiden?
  • Wann liegt Versandhandel vor und welche Änderungen soll es ab 1.1.2021 geben?
  • Welche Nachweise sind für eine Ausfuhrlieferung zu erbringen?
  • Wann liegt eine Einfuhr (aus Drittländern) vor?
  • Unter welchen Voraussetzungen kann die Einfuhrumsatzsteuer als Vorsteuer abgezogen werden?
  • Wie sind Reihengeschäfte ins bzw. aus dem Drittland zu behandeln?
  • Welche Sonderbestimmungen bestehen für Lohnveredelungen, Reihengeschäfte und Werklieferungen?
  • Wie sind aktive und passive Lohnveredelungen zu behandeln?
  • Wie sind Lieferungen in bzw. aus einem Zolllager zu beurteilen?
  • Wie sind Werklieferungen bzw. Werkleistungen umsatzsteuerlich zu behandeln?
  • Wie bestimmt sich der Leistungsort bei B2B bzw. bei B2C Dienstleistungen?
  • Wann kommt es zu einem Übergang der Steuerschuld?
 

Vortragender:

Dr. Christian Haid