Zertifizierter Datenschutzbeauftragter Zertifizierter Datenschutzbeauftragter
Zertifizierter Datenschutzbeauftragter

Sichern Sie sich Ihr Personenzertifikat zum Datenschutzbeauftragten (DATB) und setzen Sie das erworbene Wissen in Ihren Unternehmen um. Seien auch Sie auf der sicheren Seite!

3 Kurstermine
07.09.2018 - 15.09.2018 Abendkurs
WIFI Eisenstadt
Verfügbar
1 950,00 EUR
exklusive € 150,-- Prüfungsgebühr

Fr 13-21.30, Sa 9.-17.30
Kursdauer: 36 Stunden
Stundenplan

Robert-Graf-Platz 1
7000 Eisenstadt

Kursnummer: 3082018

Fr 13.00-21.30, Sa 9.00-17.30
Kursdauer: 36 Stunden
Stundenplan

Robert-Graf-Platz 1
7000 Eisenstadt

Kursnummer: 3082038

Mo-Do 9.00-18.00
Kursdauer: 36 Stunden
Stundenplan

Raimundgasse 36
7400 Oberwart

Kursnummer: 3082028

Zertifizierter Datenschutzbeauftragter

In diesem Lehrgang lernen Sie die Aufgaben und Zuständigkeiten des Datenschutzbeauftragten nach der neuen EU-Datenschutz-Grundverordnung kennen.
 

  • Sie erfahren, welche Instrumente dem Datenschutzbeauftragten zur Erfüllung seiner Aufgaben zur Verfügung stehen.
  • Sie erfahren alles über die rechtlichen Grundlagen und gesetzlichen Notwendigkeiten zum Schutz personenbezogener Daten.
  • Sie erhalten praxisbezogenes Wissen zum Aufbau eines rechtskonformen Datenschutz-Managements im Unternehmen. 

Schwerpunkte

Rechtliche Rahmenbedingungen:
 
  • Rechtliche Grundkenntnisse nach dem österreichischen Datenschutzgesetz DSG 2000
  • Rechtliche Grundkenntnisse nach der EU-Datenschutz-Grundverordnung
  • Aufgaben und Zuständigkeiten des Datenschutzbeauftragten
  • Rechte und Pflichten des Datenschutzbeauftragten
  • Innerorganisatorische Rolle des Datenschutzbeauftragten
  • die gesetzlichen Prüfungsinstrumente
  • die neue Aufsichtsbehörde
 
Umsetzung im Unternehmen:
 
  • Aufbau eines Datenschutzmanagements nach der EU-Datenschutz-Grundverordnung
  • Informationspflicht des Unternehmens
  • die Betroffenenrechte und die dazu notwendigen Prozesse
  • die Rechenschaftspflicht und ihre Umsetzung (Geschäftsführerhaftung)
  • Verfahren zur Ermittlung von Datenschutz-Risiken und Schwachstellen
  • Risikoanalyse und Datenschutz-Folgenabschätzung
  • der EU-DSGVO-Datenschutzstandard
  • Datenschutz durch datenschutzfreundliche Voreinstellungen
  • Privacy by Design und Privacy by Default
  • Technischer Datenschutz und IT-Sicherheit
  • Erstellung des Verfahrensverzeichnisses
  • Vertraglicher Datenschutz
  • Rollenkonzept und Nutzungsvereinbarung

Abschluss

Der Lehrgang schließt mit der Prüfung durch die WIFI Zertifizierungsstelle ab. Die Zertifikatsgebühren von Euro € 150 sind nicht im Lehrgangsbeitrag inkludiert.

Entscheidungsträger aus Wirtschaft, Behörden, öffentlichen Körperschaften, Kommunen und Institutionen, Mitarbeiter der Bereiche Datenverarbeitung, Datenschutz und IT-Sicherheit, Mitarbeiter der Rechts-, Revisions- und Controlling-Abteilung, Personal- und Organsiationsverantwortliche.

Letzte Änderung: 16.05.2018