Fachkräfte-Offensive Burgenland Fachkräfte-Offensive Burgenland

Fachkräfte-Offensive Burgenland

Das gemeinsame Projekt der Wirtschaftskammer (WK) Burgenland, Land Burgenland, AMS Burgenland und der Industriellenvereinigung (IV) Burgenland, die Fachkräfte-Offensive Burgenland, ist österreichweit einzigartig. Ziel ist, Fachkräfte rasch und zielgerichtet für die burgenländische Wirtschaft und Industrie auszubilden, um so dem Fachkräftemangel entgegenzuwirken.

Menschen sollen wieder in den Arbeitsprozess eingegliedert werden, sie ist aber auch eine Chance für Umsteiger, etwas Neues auszuprobieren.

Das Land Burgenland übernimmt dabei die Qualifizierungskosten in der Höhe von insgesamt rund 800.000 Euro, die Finanzierung erfolgt über das Additionalitätsprogramm. Die Wirtschaftskammer bzw. das WIFI wickelt die Ausbildung und die Clearingphase ab und veranstaltet den Matching Day, bei dem die Teilnehmer mit Unternehmen zusammentreffen und eine zukünftige Beschäftigung vereinbaren. Damit ist dieses Modell eine Ausbildung mit Jobgarantie. Die Betriebe melden ihren Bedarf über die Wirtschaftskammer oder Industriellenvereinigung ein.

In nur vier Monaten werden die Teilnehmer im WIFI zu qualifizierten Praktikern ausgebildet. Ein Schwerpunkt wird vorerst für Berufe in den Bereichen Tourismus, Photovoltaik und Energietechnik, Bau- und Baunebengewerbe gesetzt.
Weitere Branchen sollen folgen, indem evaluiert wird, in welchen Bereichen der Wirtschaft noch dringend Notwendigkeit an Fachkräften besteht, mit dem Ziel, das Modell bedarfsorientiert zu erweitern.
 

Ablauf

  • Infotag im WIFI Oberwart oder Eisenstadt für alle interessierte zukünftige Arbeitnehmer, die bei dem Projekt mitmachen wollen (z. B. beim AMS gemeldete Personen)
  • Ausbildungsstart im WIFI Oberwart oder Eisenstadt, Gesamtdauer: 17 Wochen
  • Während der 17 Wochen:
    >> Clearingphase (1 Woche)
    >> Matching Day - potenzielle Arbeitgeber und Arbeitnehmer lernen sich kennen
    >> Fachspezifische Ausbildungen im WIFI (16 Wochen)
  • Start der Betrieblichen Tätigkeit in einem burgenländischen Unternehmen (als Praktiker oder als Lehrling mit verkürzter Lehrzeit)
/images/bb_bilder/Logos_Fachkraefte-Offensive-Bgld.png

Fachkräfte-Offensive Burgenland Tourismus

/images/bb_bilder/Koch-Koeching_Fachkraefte-Offensive-Bgld.jpeg

Küche 

Eines ist klar, eine Köchin oder Koch arbeiten in einer Küche und sind grundsätzlich für die Zubereitung von Speisen aller Art zuständig. Dazu gehört natürlich auch, dass man die erforderlichen Verwaltungsaufgaben und Hygienebestimmungen sowie die Vorbereitung und Arbeitsabläufe in der Küche in der Hand hat. 
 
Wenn Sie also ein Organisationstalent, geschickt, kreativ, merkfähig, teamfähig und vor allem selbstständig sind – Sie wären in einer Küche bestens aufgehoben. Was aber nicht immer heißen muss, dass man in einem Restaurant arbeiten muss: Schulen, Spitälern, Kuranstalten und vieles mehr haben auch Küchen und benötigen gutes Personal. 
 
Guten Köchen stehen neben der Zubereitung von köstlichen Speisen viele Wege offen: Kochkurse durchführen, ein eigenes Restaurant betreiben oder manche haben auch schon als Autoren von Kochbüchern oder Food-Designer/-Blogger eine große Karriere gemacht.
/images/bb_bilder/Restaurantfachmann-frau_Fachkraefte-Offensive-Bgld.jpeg

Service

Restaurantfachmänner/-frauen so heißt der Fachausdruck für eine Kellnerin oder Kellner. Wie auch immer man sie nennt: Sie sind das Aushängeschild des Betriebs in dem sie arbeiten. Sie sind die erste und letzte Ansprechperson der Gäste und somit werden sie maßgeblich dazu beitragen ob der Gast zufrieden war oder nicht. 
 
Der Schwerpunkt ihrer Arbeit liegt im Servieren von Speisen und Getränken. Doch nicht nur das: Auch die Vor- und Nachbereitung – wie das Tischdecken, die Entgegenahme von Reservierungen, Mitwirkung an Abrechnung und Lagerhaltung – sind wichtige Aufgabenbereiche. Aber auch wenn sie mit den Gästen in Kontakt sind gibt es einiges zu tun, z. B. während dem Vorlegen der Speise- und Getränkekarte Empfehlungen aussprechen, Spezialwünsche aufnehmen sowie die Rechnung kassieren … 
 
Also, wenn Sie kontaktfreudig, geschickt, teamfähig, organsiert, merkfähig und auch beim Rechnen nicht so schlecht sind, sind Sie als Restaurantfachleute herzlich willkommen.
 

Fachkräfte-Offensive Burgenland Bauwesen

/images/bb_bilder/Bauwesen_FOBgld_768x512.jpeg
Im Projektbereich Bauwesen werden die Teilnehmer beim Erwerb der erforderlichen beruflichen Kompetenz für Arbeiten im Bau- und Baunebengewerbe unterstützt. Die modularen Kursinhalte betreffen Fachdeutsch und -englisch, praktische und theoretische Fachmodule sowie Bewerbungsmanagement (während der Clearingphase durch Motivations-, Social-Skills- und Bewerbungstrainings). Die fachspezifische Unterweisung beinhaltet u. a.: Gefahrenunterweisung, Handhabung von Baumaschinen, Lagerung von Baustoffen, Aufstellung/Abtragung von Gerüsten, Anwendung von Vermessungsgeräten, Schalungen, Mörtel-/Betonmischungen etc. Die Ausbildungen finden im WIFI Eisenstadt und Oberwart sowie bei Praktika in der Bauakademie Guntramsdorf statt. Als Absolventen sind die Teilnehmer ausgebildete Praktiker. So können sie ohne weitere Ausbildung oder als Lehrling mit verkürzter Lehrzeit (AQUA-Modell) aufgenommen werden und sofort im Betrieb mitarbeiten.

Fachkräfte-Offensive Burgenland Elektrotechnik

/images/bb_bilder/Elektrotechnik-Photovoltaik_FOBgld_768x512.jpg
Durch das stärker werdende Umweltbewusstsein und die Achtung auf Energiesparmaßnahmen werden die Teilnehmer des Elektrotechnik-Projektbereichs für die dazugehörigen Aspekte geschult. Neben OVE-Bestimmungen und -Verordnungen, Arbeitssicherheit, Materialkunde, Grundlagen der Elektrotechnik, Bohr- und Dübeltechniken etc. wird besonders auf die Montage von Photovoltaikanlagen eingegangen, z. B. Installationstechnik für elektrische Anlagen im Freien bzw. im Erdreich, Funktion und Anwendungsbereiche von Photovoltaikanlagen. Zudem werden in der Clearingphase Motivations-, Bewerbungs- und Social-Skills-Trainings durchgeführt. Teilnehmer beenden die Ausbildung als Praktiker. Im Betrieb können sie somit sofort als Lehrling (AQUA-Modell mit finanzieller Unterstützung) mit dem Ziel, nach 18 Monaten die Lehrabschlussprüfung zu absolvieren oder als Hilfsarbeiter bzw. Helfer (ohne finanzielle Unterstützung und ohne weitere Ausbildung) eingesetzt werden.

Fachkräfte-Offensive Burgenland Transport und Logistik

/images/bb_bilder/Transport-Logistik_FOBgld_768x512.jpg
Lkw-Fahrer und Lagerarbeiter sind wichtige Fachkräfte in der Transport- und Logistikwirtschaft. Im Projektbereich Transport und Logistik werden Interessierte zu eben jenen ausgebildet. Durch das zunächst absolvierte Clearing (Motivations-/Bewerbungstraining, Social Skills) und der folgenden fachspezifischen Ausbildung haben Unternehmer qualifizierte Praktiker, die im Betrieb sofort einsatzbereit sind. Ladungssicherung, Grundlagen der Kfz-Technik, Sprachtraining in Englisch (gegebenenfalls auch in Deutsch), Lagerlogistik, wirtschaftliches Fahren, Erste-Hilfe-Maßnahmen oder sozialrechtliche Rahmenbedingungen sind die unterrichteten Themengebiete. Die Teilnehmer machen Fahrprüfungen in den Klassen C und E (Lkw mit Anhänger), die C95-Praxisprüfung mit Eintragung als Berufskraftfahrer, die Ausbildung fürs Staplerfahren, die Ausbildung für den Gefahrenguttransport usw.

Fachkräfte-Offensive Burgenland Metalltechnik

/images/bb_bilder/Metalltechnik_FOBgld_768x512.jpg
Nach Evaluierungen, in welchen Bereichen der Wirtschaft noch Fachkräfte gesucht werden, wurde der Projektbereich Metalltechnik konzipiert. In diesem werden die Teilnehmer gezielt auf die Bedürfnisse burgenländischer Unternehmen ausgebildet. Der Fokus wird dabei u. a. auf die Themen Werkstoffkunde, Schweißtechnik in Theorie und Praxis, Bearbeitung von Stahl, Aluminium und rostfreien Stählen sowie Grundlagen der Pneumatik und der Hydraulik gelegt. Während der Clearingphase gibt es umfangreiche Kurse zu Motivation, Bewerbung und Social Skills. Nach Abschluss der fachspezifischen Ausbildung sind die Teilnehmer qualifizierte Praktiker. Egal, ob als solche oder als Lehrling mit verkürzter Lehrzeit, die Absolventen können gleich im Unternehmen eingesetzt werden.

Alle Informationen zu den einzelnen Ausbildungsbereichen, wie aktuelle Termine (Ausbildungsstart, Infotag, Matching Day, Clearingphase), erhalten Sie von 


WIFI Burgenland
Mag. (FH) Christa Hareter
T 05 90 907-5160
E hareter@bgld.wifi.at

AMS Burgenland
Kontaktieren Sie Ihren/Ihre AMS-Berater/in


Unsere Praktiker

Erfolgreiche Absolventen

Fachkräfte-Offensive Tourismus
Abschluss Eisenstadt, am 28.01.2022


Absolventen: Zsuszanna Grujic, Darlene Schweda-Batista, Sido Walid und Emilie Krispel 
  • /images/bb_bilder/Fachkräfte-Offensive/Fachkraefte-Offensive_Tourismus-Abschluss_EI_2022-01-28_1_cWKB.JPG
  • /images/bb_bilder/Fachkräfte-Offensive/Fachkraefte-Offensive_Tourismus-Abschluss_EI_2022-01-28_2_cWKB.JPG
  • /images/bb_bilder/Fachkräfte-Offensive/Fachkraefte-Offensive_Tourismus-Abschluss_EI_2022-01-28_3_cWKB.JPG
  • /images/bb_bilder/Fachkräfte-Offensive/Fachkraefte-Offensive_Tourismus-Abschluss_EI_2022-01-28_4_cWKB.JPG
  • /images/bb_bilder/Fachkräfte-Offensive/Fachkraefte-Offensive_Tourismus-Abschluss_EI_2022-01-28_5_cWKB.JPG
  • /images/bb_bilder/Fachkräfte-Offensive/Fachkraefte-Offensive_Tourismus-Abschluss_EI_2022-01-28_6_cWKB.JPG

Fachkräfte-Offensive Tourismus
Abschluss Oberwart/Pinkafeld, am 09.03.2022


Absolventen: Florentina Bruna (Oberdorf), Tanja Geier (Markt Allhau), Selma Yesildal (Oberwart), Dunja Godowitsch (Neutal), Muzaffar Ali Chaudhry (Kemeten), Richard Kirschner (Deutsch Schützen) und Julian Hornbacher (Oberwart)
  • /images/bb_bilder/Fachkräfte-Offensive/Fachkraefte-Offensive_Tourismus-Abschluss-OW_2022-03-09_1_cWKB.JPG
  • /images/bb_bilder/Fachkräfte-Offensive/Fachkraefte-Offensive_Tourismus-Abschluss-OW_2022-03-09_2_cWKB.JPG
  • /images/bb_bilder/Fachkräfte-Offensive/Fachkraefte-Offensive_Tourismus-Abschluss-OW_2022-03-09_3_cWKB.JPG