Aktuelle Informationen rund um Covid-19 (Coronavirus) Aktuelle Informationen rund um Covid-19 (Coronavirus)

Aktuelle Informationen rund um Covid-19 (Coronavirus)

Maskenpflicht seit 14. September 2020 im WIFI Burgenland

Aufgrund der steigenden Infektionszahlen möchten wir alle Besucher, Kursteilnehmer und Trainer bitten, ab 14. September 2020 bis auf Weiteres einen Mund-Nasen-Schutz im WIFI Burgenland zu tragen.
Während des Unterrichts im Lehrsaal ist kein Mund-Nasen-Schutz nötig, da der Mindestabstand von 1m gewährleistet ist.

Bitte beachten Sie auch weiterhin die unten angeführten Distanz- und Hygienemaßnahmen.


Aktuelle Infos an WIFI Trainer

Sollte bei Ihnen während eines Kurses ein begründeter Corona-Verdachtsfall auftreten, nämlich

  • ein Teilnehmer zeigt Symptome oder
  • ein Teilnehmer erfährt während des Kurses, dass er mit einer infizierten Person in Kontakt war,

so sind Sie autorisiert, den Kurs sofort zu beenden.

Wir ersuchen Sie, dies auch im Zweifelsfall zu tun. Darüber hinaus informieren Sie bitte umgehend Ihren WIFI-Ansprechpartner (bei Abendkursen spätestens am nächsten Morgen). Alle weiteren Schritte übernimmt der Corona-Krisenstab des WIFI Burgenland.

Corona-FAQ

des WIFI Burgenland

Distanz- und Hygienemaßnahmen

Diese Distanz- und Hygienemaßnahmen gelten im WIFI Burgenland und sind von allen einzuhalten.

Einhaltung vom 1 m Mindestabstand!

Die Veranstaltungsräume sind so konzipiert das die Einhaltung des 1 m Mindestabstandes problemlos möglich ist. Bitte beachten Sie diese Richtlinie auch außerhalb des Raumes.
 

Mund- und Nasenschutz tragen!

Bitte tragen Sie einen Mund-Nasenschutz, einge vergleichbare Schutzmaske oder gegebenenfalls ein Tuch.

Achten Sie auf die Anweisungen der Trainer.
Beachten Sie die besonderen Schutzmaßnahmen in unseren Werkstätten.

Händedesinfektion

An den Gebäudeeingängen, in allen Sanitäranlagen und in der Nähe aller Kursräume werden Ihnen Desinfektionsspender zur Verfügung gestellt. Verwenden Sie diese bitte regelmäßig.
 

Vermeidung von Gruppenbildung!

Bitte halten Sie sich auch in der veranstaltungsfreien Zeit an die Vorgabe des 1 m Mindestabstands.

Bei Covid-19 Krankheitssymptomen zu Hause bleiben!

Nehmen Sie Ihre Verantwortung gebenüber anderen Menschen ernst und bleiben Sie zu Hause, wenn Sie etwaige Symptome haben. So helfen Sie das Risiko einer Ansteckung zu vermeiden.

Vorsicht als Angehöriger einer Risikogruppe!

Es liegt in Ihrem Ermessen als Teil einer Risikogruppe an den Präsenzkursen teilzunehmen. Seitens des WIFI werden wir nicht nachfragen und auch keine Haftung übernehmen.

Regelmäßige Reinigung des Gebäudes und Lüften der Lehrsäle!

Als besondere Maßnahme wurden die Reinigungsintervalle, vor allem für die meist benutzen Räumlichkeiten und der Sanitäranlagen sowie die Desinfizierung von Türen und Kursequipment, verkürzt.

Weiters werden WIFI-Trainer und Kursteilnehmer angehalten, in regelmäßigen Abständen die Lehrsäle zu lüften.

Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis und Ihr konstruktives Mitwirken bei der Bewältigung der speziellen Herausforderungen, die diese Krise mit sich bringt.

Wir sind telefonisch und per E-Mail erreichbar und persönlich für Sie da!
 
WIFI-Kundenservice
T 05 90 907-5000
E info@bgld.wifi.at
 

Bildungskarenz
Für Teilnehmerinnen und Teilnehmer, welche die Bildungskarenz in Anspruch nehmen, galt, dass diese weiterhin aufrecht bleibt, auch wenn das Kursgeschehen vorübergehend ruhte. Haben Sie zeitgerecht vor offiziellem Ende der angesuchten Bildungskarenz, bei Ihrer Kontaktperson der jeweiligen regionalen AMS-Geschäftsstelle, um eine Verlängerung angesucht, informieren Sie von sich aus diese umgehend über den Beginn der Veranstaltung.
In der Regel wird die Bildungskarenz um den Zeitraum verlängert, welcher für die Absolvierung der Kursmaßnahmen und Prüfungen notwendig ist. Achtung: Der Zeitraum der Bildungskarenz darf 12 Monate nicht überschreiten, da über diesem Zeitraum hinaus keine weitere Verlängerung möglich ist.

Zahlungsmodalitäten im Zeitraum von 16.3 bis 31.5.2020
Achtung: Mit Wiederaufnahme bzw. Beginn der Veranstaltung müssen offene Beträge wieder beglichen werden.
  • Einmalzahlung: Die Kurskosten wurden gestundet. Das heißt, dass Kundinnen und Kunden, die unmittelbar vor Aussetzung des Kursbetriebs Buchungen vorgenommen sowie Rechnungen erhalten haben, bis zur Aufnahme des Kursbetriebs (Präsenzkurs oder Distance Learning), den offenen Kursbetrag vorübergehend nicht entrichten mussten.
    Davon ausgenommen sind weiterhin ausstehende Mahnungen, welche noch nicht beglichen wurden.
  • Raten- bzw. Teilzahlungen: Auch hier wurden die offenen Raten bis zur Wiederaufnahme des Kursbetriebs vorübergehend aufgeschoben.
 
Zahlungsmodalitäten ab 1.6.2020
Achtung: Alle offenen Beträge müssen wieder beglichen werden - es sind keine Stundungen mehr möglich, diese wurden aufgehoben.


Im Zeitraum März bis Mai mussten Kursteilnehmer, die kurz vor dem Aussetzen des Kursbetriebs eine Buchung vorgenommen bzw. eine Rechnung  erhalten haben, diesen offenen Rechnungsbetrag vorübergehend nicht entrichten.
Mit Wiederaufnahme bzw. Beginn der Veranstaltungen werden diese - Einmahlzahlungen sowie Raten- bzw. Teilzahlungen - wieder eingefordert. Dies bedeutet, dass diese offenen Kosten vom Teilnehmer bis zum Ende der Veranstaltung beglichen sein müssen.
 

WIFI eLearning
Auch wenn der Präsenzkursbetrieb wieder aufgenommen worden ist, wird weiterhin an der Durchführung und Planung von Online-Kursen bzw. Distance Learning und Blended Learning gearbeitet. Unser online Aus- und Weiterbildungsangebot finden Sie unter www.bgld.wifi.at/elearning.
 
Härtefall-Fonds: Sicherheitsnetz für Selbstständige
Der Härtefall-Fonds ist eine rasche Erste-Hilfe Maßnahme der Bundesregierung für die akute finanzielle Notlage in der Corona-Krise. Die Wirtschaftskammer, die hier als Dienstleister der Republik zur Verfügung steht, kann durch ihre dezentrale Organisation in ganz Österreich den direkten Kontakt zu den Antragsstellern gewährleisten.
Die Abwicklung erfolgt konkret über wko.at/haertefall-fonds. Über diese Seite werden alle wesentlichen Informationen bereitgestellt.
 

Weiterführende Informationen zum Coronavirus:


Infoseite der AGES (Österreichische Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit)

Infoseite des Gesundheitsministeriums zur aktuellen Situation in Österreich

Nähere Informationen für Unternehmen finden Sie unter wko.at/corona